Das Präsidium des Vereins Bürger und Polizei e.V. in Kassel heißt Sie recht herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

 

 

Dies sind die weiteren Termine in diesem Jahr:

 

Dienstag, 30. Oktober 2018, 18 Uhr

Vortragsveranstaltung im Kasseler Polizeipräsidium

 

Freitag, 30. November 2018, 19.30 Uhr

Vorweihnachtliches Konzert

 

               - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

5. September 2018:

Der Verein Bürger und Polizei e.V. in Kassel trauert um Alwin Christoph

 

Am Sonntag, 2. September 2018, ist unser Gründungsmitglied und langjähriger 1. Vizepräsident Alwin Christoph nach schwerer Krankheit im Alter von 80 Jahren verstorben.
 

Als Gründungsmitglied des Vereins Bürger und Polizei e.V. in Kassel hat er bis ins Jahr 2017 und damit über drei Jahrzehnte die Aktivitäten des Vereins in seiner Funktion als 1. Vizepräsident ganz wesentlich geprägt und die positive Entwicklung aktiv mitgestaltet. Durch seine herausragenden dienstlichen Funktionen in der Hessischen Polizei war er in vielen Dingen ein wichtiger Berater und Wegbereiter.

 

Die Trauerfeier für Alwin Christoph findet am Freitag, den 7. September 2018, um 14 Uhr in der Kapelle des Hauptfriedhofs in Baunatal-Kirchbauna, Hunsrückstraße, statt. Die Urnenbeisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis.

 

Wir verlieren einen liebenswerten Menschen, der durch seine integere Persönlichkeit, fachliche Kompetenz, Zuverlässigkeit und sein Engagement in unserem Verein anerkannt, beliebt und geachtet war. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

 

3. Juli 2018:

TV-Hinweis: Träger der Kasseler Polizeimedaille am Mittwoch im Fernsehen

 

Das ZDF zeigt am Mittwoch, 4. Juli 2018, ab 20:15 Uhr in seiner Sendung Aktenzeichen XY... ungelöst einen Beitrag mit dem Kasseler Geronimo Kolks, der im Januar mit der Kasseler Polizeimedaille ausgezeichnet wurde. (siehe auch Eintrag vom 11. Mai 2018)

 

 

8. Juni 2018:

Bürger und Polizisten feierten Sommerfest auf dem Gelände des PSV Grün-Weiß Kassel;

Renate Korff aus Kassel für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt

 

Einen Bericht vom Sommerfest unseres Vereins und einige Foto-Impressionen finden Sie unter "Veranstaltungen"

 

 

11. Mai 2018:

Beitrag über mutigen Kasseler Anfang Juli im ZDF

 

Der Filmbeitrag über das couragierte Einschreiten von Geronimo Kolks (siehe auch unten stehenden Artikel vom 12. März 2018) wird nach aktuellen Informationen aus der zuständigen Fernsehredaktion am Mittwoch, den 4. Juli 2018, 20.15 Uhr, in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" gezeigt.

Damit ist auch in diesem Jahr wieder einer unserer Preisträger der "Kasseler Polizeimedaille" mit im Rennen um den "XY-Preis 2018". Das Präsidium und alle Mitglieder des Vereins Bürger und Polizei in Kassel drücken Herrn Kolks die Daumen!

 

Über die Vergabe der drei "XY-Preise" entscheidet wie immer eine Fach-Jury, die vermutlich Ende September tagen wird. Die Verleihung des "XY-Preises" wird wie immer im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin stattfinden. Ein möglicher Termin ist der 30. Oktober 2018.

 

 

25. April 2018:

31. Mitgliederversammlung des Vereins Bürger und Polizei am 17. April 2018:

Zwei Satzungsänderungen beschlossen

 

Den Bericht über unsere Mitgliederversammlung finden Sie bei "Veranstaltungen"

  

 

14. April 2018

Weiterer Fall der Kasseler Polizeimedaille wurde verfilmt

 

Neben Geronimo Kolks (siehe Beitrag vom 12. März weiter unten) wurde jetzt auch das couragierte Handeln des Ehepaars Möller aus Eschwege für das Fernsehen verfilmt. Auch sie hatten im Januar die Kasseler Polizeimedaille erhalten, nachdem sie mutig und umsichtig die Eschweger Kripo bei der Festnahme eines Geldabholers unterstützt hatten. Ein falscher Polizeibeamter hatte zuvor versucht, sie zur Abhebung ihrer Ersparnisse und Übergabe an den Boten zu überreden. Das Ehepaar war aber auf diesen perfiden Betrugsversuch nicht reingefallen und hatte die Polizei informiert. Mit ihrer tatkräftigen Unterstützung gelang dann die Festnahme durch die Polizei. Der Filmbeitrag zum Fall des Ehepaars Möller wurde für die ZDF-Sendung TERRA EXPRESS verfilmt.

Gesendet wird der Beitrag vermutlich am 27. Mai um 18.30 Uhr im ZDF.

 

 

 

Das Foto zeigt das Ehepaar Hildegard und Ingo Möller (Mitte sitzend) bei den Dreharbeiten in ihrem Haus in Eschwege (Foto Elisabeth Bennighof, Marktspiegel)


 

20. März 2018

Präsidiumssitzung, Polizeipräsidium Nordhessen

Vorstellung der für den Erkennungsdienst beschafften Drohne

 

In der Präsidiumssitzung am 20. März 2018 wurde eine umfangreiche Tagesordnung abgearbeitet, die sich insbesondere mit der Vorbereitung der kommenden Mitgliederversammlung, der nach Novellierung der Abgabenordnung erforderlichen Satzungsänderungen und den noch in diesem Jahr geplanten Veranstaltungen befasste. Anlässlich der Präsidiumssitzung stellten außerdem KHK Dirk Kleinhans und KTA Carsten Maier vom Erkennungsdienst des PP Nordhessen den Präsidiumsmitgliedern die aus Mitteln des Vereins für ca. 2.300,- Euro beschaffte Drohne vor. Beide mussten für die Bedienung der Drohne einen 14-tägigen Lehrgang bei der Fliegerstaffel der Hessischen Polizei in Egelsbach besuchen, der mit vier Prüfungen in den Bereichen Flugrecht, Navigation, Wetterkunde und Praxis abschloss. Die Drohne soll u.a. zur Dokumentation bei flächenmäßig größeren Tatorten für Übersichtsaufnahmen eingesetzt werden. Die Anschaffung der Drohne verbessert die bisherigen Möglichkeiten deutlich. Neben der Drohne hat der Verein Bürger und Polizei Kassel das Polizeipräsidium auch bei der Beschaffung eines Pavillions im Wert von rund 1.700,- Euro für die Vorbeugung und Beratung der Polizei unterstützt.

 

 

 

Das Foto zeigt Carsten Maier (im Vordergrund links) und Dirk Kleinhans (stehend rechts) bei der Vorstellung der Drohne in der Präsidiumssitzung am 20. März

 

 

12. März 2018:

Mutiger Kasseler in Vorauswahl für den XY-Preis im ZDF:

28-Jähriger wurde im Januar bereits mit der Kasseler Polizeimedaille ausgezeichnet

 

(Kassel) Geronimo Kolks aus Kassel geht in diesem Jahr mit seiner mutigen Tat ins Rennen um den XY-Preis des ZDF. Der 28 Jahre alte Kasseler war bereits im Januar 2018 vom Verein Bürger und Polizei in Kassel und dem Polizeipräsidium Nordhessen für sein couragiertes Handeln bei einer schweren Straftat mit der Kasseler Polizeimedaille ausgezeichnet worden. Am 27. Mai 2017 hatte der junge Mann viel Mut und Zivilcourage bewiesen. Aus dem Fenster seiner Wohnung war er am späten Abend auf eine schwere Körperverletzung auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes an der Wittrockstraße in Kassel aufmerksam geworden. Er eilte auf die Straße, bat anwesende Personen, dem verletzten Opfer zu helfen und nahm selber zu Fuß die Verfolgung des Täters auf. Dabei hielt er über Handy Kontakt mit der Polizei und teilte ständig den aktuellen Standort mit. Eine Funkwagenbesatzung des Polizeireviers Kassel-Mitte konnte den Tatverdächtigen kurz darauf am Bebelplatz stellen und festnehmen.

 

 

 

Das Foto (Dirk Kleinhans, Polizeipräsidium Nordhessen) zeigt Geronimo Kolks (rechts im Bild) bei der Preisverleihung zur Kasseler Polizeimedaille

im Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel im Gespräch mit Wolfgang Jungnitsch, Geschäftsführer des Vereins Bürger und Polizei e.V. in Kassel.

 

Der mit jeweils 10.000,- Euro dotierte Preis wird traditionell im Herbst im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin durch den Bundesinnenminister an drei von einer Fachjury ausgewählte Preisträger übergeben.

 

Aufregende Dreharbeiten in München

 

Seine mutige Tat führte Geronimo Kolks jetzt zu Dreharbeiten nach München. Dort wurde der Fall für einen Beitrag in der Sendung Aktenzeichen XY… ungelöst verfilmt. Durch die seit mehr als zehn Jahre bestehende Kooperation zwischen dem Verein Bürger und Polizei in Kassel und der für den XY-Preis zuständigen Kriminal-Fachredaktion waren die zuständigen Redakteure auch auf seinen Fall aufmerksam geworden. „Die Dreharbeiten waren super, aber auch mega anstrengend“, schildert Geronimo Kolks seine ersten Filmerfahrungen. „Ich bin um 15 Uhr mit dem Zug in München angekommen und wurde am Bahnhof von einem Fahrer abgeholt. Wir fuhren direkt zum Set“, erzählt Geronimo. „Kein check-in im Hotel, es ging gleich los. Wir haben mit kleinen Pausen bis um 4 Uhr früh gedreht“, sagt er. Obwohl es sehr schön war, sei es am Schluss schon mehr Arbeit als Erlebnis gewesen. Unter dem Strich zieht er aber ein zufriedenes Fazit: „Es war eine tolle Erfahrung!“.

 

 

 

Das Foto zeigt Geronimo Kolks am Set in Germering bei München für den Filmausschnitt zum XY-Preis 2018, Foto: Securitel, Deutsche Kriminal-Fachredaktion

 

Schon das dritte Jahr in Folge wurde mit der mutigen Tat von Geronimo Kolks nun mindestens ein Fall aus dem Kreis der jährlichen Kasseler Polizeimedaillen-Gewinner für die Auswahl zum XY-Preis nominiert und ihre lobenswerten Taten verfilmt. Zu einem Gewinn des XY-Preises hat es aber in den letzten Jahren nicht gereicht. Anders im Jahr 2008. Da gewannen zwei Träger der Kasseler Polizeimedaille aus Spangenberg (Schwalm-Eder-Kreis) im Herbst des gleichen Jahres auch den XY-Preis des ZDF. „Wir freuen uns für Geronimo Kolks, dass er mit seiner mutigen Tat nun auch für den XY-Preis nominiert wurde“, sagt Polizeipräsident Konrad Stelzenbach. „Es ist gleichzeitig auch eine Auszeichnung für die Kasseler Polizeimedaille und zeigt uns, dass wir mit der Auswahl unserer Preisträger richtig liegen“, ergänzt der Polizeipräsident, der auch Präsident des Vereins Bürger und Polizei in Kassel ist.

 

Wolfgang Jungnitsch                                                                        Sabine Knöll

Geschäftsführer                                                                               Pressereferentin

0176 – 53 66 99 41                                                                           0561/910-3990

 

 

 

17. Januar 2018:

Verleihung der Kasseler Polizeimedaille:

Verein Bürger und Polizei Kassel ehrte vierzehn Personen mit Kasseler Polizeimedaille;

„Kasseler Polizeimedaille Spezial“ für HitRadio FFH

 

Den Artikel zur Verleihung der "Kasseler Polizeimedaille" finden Sie mit den Details zu den ausgezeichneten Fällen in der Rubrik "Veranstaltungen".

 

 

 

 

20. Dezember 2017:

Einladung zur Verleihung der Kasseler Polizeimedaille für Mitglieder und geladene Gäste


 

 

10. Dezember 2017:

Präsidiumssitzung hat über Kandidatenliste für die Kasseler Polizeimedaille entschieden

 

Das Präsidium des Vereins Bürger und Polizei e.V. in Kassel hat in seiner planmäßigen Sitzung am 7. Dezember 2017 über die Kandidatenliste für die Kasseler Polizeimedaille entschieden. Es wurden 13 Personen ausgewählt, die in insgesamt 10 Fällen mutig und mit viel Zivilcourage die Arbeit der nordhessischen Polizei unterstützt haben.

 

Die Veranstaltung zur Verleihung der Kasseler Polizeimedaille findet am

 

Dienstag, den 16. Januar 2017, um 18 Uhr

 

in den Gesellschaftsräumen des Polizeipräsidiums statt. Die Einladungen zu dieser Veranstaltung werden am 19. Dezember versandt. Erstmals werden der Verein Bürger und Polizei in Kassel und das Polizeipräsidium Nordhessen eine "Kasseler Polizeimedaille Spezial" an ein Medienunternehmen vergeben, das in vorbildlicher Form über selbst produzierte Radiospots die Verkehrssicherheits-arbeit und die Verkehrsunfallprävention der Polizei unterstützt hat.

 

3. Dezember 2017:

Präsidiumssitzung des Vereins Bürger und Polizei am Donnerstag, 7. Dezember 2017,

15 Uhr, im Café Lange

 

Die Einladung an die Präsidiumsmitglieder erfolgte per Mail am 31. Oktober 2017. Der wesentlichste Tagesordnungspunkt wird die Auswahl zur "Kasseler Polizeimedaille" sein. Die Veranstaltung findet im Januar 2018 statt. Der genaue Termin wird in der Präsidiumssitzung festgelegt.

 

 

31. Oktober 2017

Vorweihnachtliches Konzert 2017

Termin: Freitag, 1. Dezember 2017, 19.30 Uhr

 

Das traditionelle vorweihnachtliche Konzert des Vereins Bürger und Polizei Kassel findet in diesem Jahr wie gewohnt mit dem Landespolizeiorchester Hessen, dem Polizeichor Kassel und erstmals mit Louis Lindenborn (Orgel) und Margrethe Fredheim (Sopran, Oper Erfurt) in der katholischen Kirche St. Familia in der Kölnischen Straße 55 in Kassel statt. Der Eintritt ist frei. Am Ende des Konzerts wird um eine Spende für einen wohltätigen Zweck gebeten.

 

 

 

18. Oktober 2017

Bundesinnenminister überreicht XY-Preise in Berlin - Nordhessen nicht unter den diesjährigen Preisträgern

 

In einer Feierstunde im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin hat gestern Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière die XY-Preisträger des Jahres 2017 ausgezeichnet. Für die Vorauswahl waren auch drei Preisträger der Kasseler Polizeimedaille nominiert. Aus fast 40 Fällen musste die Jury ihre Entscheidung für drei besonders herausragende Fälle treffen. Die Kassseler Preisträger waren in diesem Jahr leider nicht darunter. 

 

Einer der mit jeweils 10.000 Euro dotierten Preise ging in diesem Jahr an die erst 17 Jahre alte Saskia Jürgens, die in Dortmund mutig und äußerst couragiert eingegriffen hatte, als eine Gruppe von jungen Männern mit Golfschlägern, Elektroschockern und Messern zwei andere angriffen und dabei lebensgefährlich verletzten. Der Laudator Steffen Schroeder, bekannt unter anderem als Schauspieler aus der ZDF-Krimi-Serie "SoKo Leipzig", trug die Begründung der Jury vor und würdigte das couragierte Einschreiten der jungen Frau, bevor der Bundesinnenminister des XY-Preis überreichte.

 

 

Das Foto zeigt Saskia Jürgens, eine der XY-Preisträger 2017, auf der Bühne im ZDF-Hauptstadtstudio

mit Rudi Cerne (links im Bild), dem Laudator Steffen Schroeder und Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière. Foto: Wolfgang Jungnitsch

 

Seit über 10 Jahren steht unser Verein Bürger und Polizei mittlerweile in engem Kontakt mit der für die Sendung Aktenzeichen XY... ungelöst zuständigen Redaktion. Alle unsere Preisträger der Kasseler Polizeimedaille werden in jedem Jahr mit ihren couragierten Taten der Fachredaktion in München gemeldet. Im Jahr 2008 gewannen Michael Pieper und Peter Dahnke aus Spangenberg (Schwalm-Eder-Kreis) auch den XY-Preis, nachdem sie zuvor für ihre mutige Tat mit der Kasseler Polizeimedaille geehrt worden waren. Sie hatten einen sexuellen Missbrauch an einem Kind im Kasseler BuGa-Gelände in letzter Minute verhindert.

 

 

27. September 2017:

Diese EINLADUNG an alle Mitglieder unseres Vereins, an die Kolleginnen und Kollegen der Polizei und an Gäste wurde heute versandt. Bitte vergessen Sie nicht, sich bei Frau Pummer anzumelden, Tel.: 0561 / 910 - 1022.

 

 

 

 

21. September 2017:

So lief der Sporttag der nordhessischen Polizei

 

Rund 180 Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Dienststellen des PP Nordhessen und der IV. Abteilung der Bereitschaftspolizei in Kassel-Niederzwehren haben haben am 20. September 2017 am Sporttag der nordhessischen Polizei teilgenommen. Herr Stelzenbach hat in seiner Begrüßung ausführlich die großzügige Unterstützung des Sporttages durch unseren Verein angesprochen und auf die Aktivitäten des Vereins hingewiesen.

 

 

 

Polizeipräsident Konrad Stelzenbach begrüßt die Teilnehmer des Sporttages auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei in Kassel-Niederzwehren (Foto: Jungnitsch)

 

Alle Teilnehmer erhielten auf den jeweiligen Rundkursen der Radfahrer, Walker und Wanderer ein Verpflegungspaket (Getränk, Banane, Apfel und Energieriegel) sowie Wertmarken für Speisen und Getränke bei der Abschlussveranstaltung auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei. Die Unterstützung durch unserer Verein wurde von allen Teilnehmern sehr positiv aufgenommen und bewertet.

 

1. September 2017:

Noch ein Preisträger der "Kasseler Polizeimedaille" Kandidat für "XY-Preis" des ZDF

Neben Raphael METZ und Elias BAMBERGER (siehe weiter unten) ist nun auch Valentin CUBIKS aus Kassel mit in der Kandidatenauswahl für den "XY-Preis" 2017. Sein Fall wurde bislang nicht verfilmt, der Sachverhalt wird der Auswahl-Jury aber mit vorgelegt. Insgesamt werden sich auch in diesem Jahr insgesamt etwa 40 Fälle in der Vorlage für die Jury befinden. Auch Valentin CUBIKS ist ein Preisträger der "Kasseler Polizeimedaille". Die drei Sieger des "XY-Preises 2017" werden am 17. Oktober 2017 in Berlin geehrt.

 

Valentin Cubiks konnte am 28. Mai 2016 gegen 23 Uhr einen ihm unbekannten Mann beobachten, wie dieser mit einem Werkzeug an der Haustür eines Mehrfamilienhauses im Kasseler Stadtteil Wahlershausen hebelte. Herr Cubicks sprach ihn an und fragte ihn, was er denn da treiben würde. Daraufhin rannte der Unbekannte davon. Herr Cubiks verständigte über Notruf 110 die Polizei und nahm sofort die Verfolgung des Verdächtigen auf. Er ließ den mutmaßlichen Einbrecher dabei nicht aus den Augen und führte durch ständige Standortmeldungen an die Leitstelle der Polizei im Polizeipräsidium die Beamten des Polizeireviers Süd-West an den Flüchtenden heran. Am ICE-Bahnhof Kassel-Bad Wilhelmshöhe klickten schließlich die Handschellen. Im Rucksack des Tatverdächtigen fanden die Polizeibeamten auch das Werkzeug, mit dem er den Einbruchsversuch in der Frankenstraße unternommen hatte.

 

30. August 2017:

Sporttag der nordhessischen Polizei

Das Polizeipräsidium Nordhessen und die IV. Bereitschaftspolizeiabteilung in Kassel veranstalten am 20. September 2017 ihren traditionellen Sporttag. Diese interne Veranstaltung wird vom Verein Bürger und Polizei e.V. in Kassel unterstützt und gefördert.

 

24. August 2017:

Hinweis auf "Vortragsveranstaltung Herbst 2017":

Dem Täter auf der Spur: "Der genetische Fingerabdruck - Ein Tatort spricht"

Termin: Donnerstag, 26. Oktober 2017, 18 Uhr 

Referent: Dr. Harald Schneider, Hessisches Landeskriminalamt Wiesbaden

Polizeipräsidium Nordhessen, Gesellschaftsräume

Grüner Weg 33

34117 Kassel


20. August 2017:

XY-Preis des ZDF:

Noch ist nichts entschieden! Also weiterhin den couragierten jungen Männern aus Waldeck-Frankenberg die Daumen drücken!

Die Jury zur Vergabe des Preises wird voraussichtlich Ende September 2017 tagen. Die Verleihung des XY-Preises 2017 wird in diesem Jahr am 17. Oktober 2017 im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin stattfinden. Neben der Verleihung des diesjährigen "XY-Preises" wird das ZDF mit dieser Veranstaltung auch "50 Jahre Aktenzeichen XY... ungelöst" feiern.

 

10. August 2017:

Erneut Träger der "Kasseler Polizeimedaille" für XY-Preis im ZDF nominiert!

 

Raphael METZ und Elias BAMBERGER, die Ende Januar 2017 in Kassel vom Verein Bürger und Polizei in Kassel und dem Polizeipräsidium Nordhessen für ihre couragierte Tat mit der "Kasseler Polizeimedaille" geehrt worden waren, sind jetzt auch in der Vorauswahl für den "XY-Preis 2017" der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY... ungelöst! Auch im vergangenen Jahr waren zwei Fälle der "Kasseler Polizeimedaille" für den bundesweiten XY-Preis nominiert worden.

 

Die beiden Freunde aus Frankenau und Frankenberg (Landkreis Waldeck-Frankenberg) hatten am 10. September 2016 gemeinsam den Angriff eines offenbar verwirrten Mannes auf ein älteres Ehepaar, das in einem geöffneten Cabriolet an einer Ampel in Frankenberg anhalten musste und dabei von dem Täter attackiert wurde, erfolgreich abgewehrt. Der Tatverdächtige konnte später festgenommen werden.

 

 

 

Ausschnitt aus dem Filmbeitrag der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst. Der Screenshot zeigt die beiden mutigen Zeugen

Raphael Metz (ganz rechts) und Elias Bamberger (2.v.re.) bei ihrer polizeilichen Zeugenvernehmung. Foto: Securitel

 

Der Filmbeitrag wurde Mitte Mai 2017 im Raum München gedreht und in der "Aktenzeichen XY... ungelöst"-Sendung am Mittwoch, den 9. August 2017 um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

 

 

 

 

Sollten Sie über die auf den nächsten Seiten verfügbaren Informationen weitere Anfragen haben, wenden Sie sich bitte an:

 

Herrn Wolfgang Jungnitsch

Geschäftsführer

Tel. 0176-53669941

E-Mail wolfgang.jungnitsch(at)t-online.de

 

oder an die Geschäftsstelle im Polizeipräsidium Kassel

Frau Heike Pummer

Tel. 0561-910-1022

E-Mail: heike.pummer(at)polizei.hessen.de

 

Vielen Dank.